Luzie Nemec...

30.06.2020

Am Dienstag, dem 30. 6. 2020 wollte Luzie - wie schon oft - den Stadelwandgrat am Schneeberg besteigen...

Sie stieg am Vormittag gemeinsam mit einer Freundin in die Route ein. Durch einen tragischen Umstand stürzte sie allerdings ab und ließ ihr Leben schicksalhaft in den von ihr so geliebten Bergen. 

Luzie hatte sich erst vor kurzem nach einem erfüllten Arbeitsleben in den neuen Lebensabschnitt der Pension begeben, auf den sie sich schon sehr gefreut hatte. Sie war voll Zuversicht, gemeinsam mit ihren Freunden sowie Mitgliedern der KMS-Gruppe noch viele Touren zu unternehmen und neue Abenteuer am Berg zu erleben. Diese Hoffnung wurde durch den verhängnisvollen Unfall jedoch jäh zerstört, und nun hat sie ihre größte Tour ins Licht angetreten.

Bereits bald nach der Übersiedlung der Familie Nemec von Vorarlberg nach Wien in der Mitte der 1990er Jahre stieß Luzie zur KMS-Gruppe der Sektion Austria. Von Beginn an war sie hier sehr engagiert und beteiligte sich aktiv in der Planung und Durchführung von Wanderungen, der Besteigung von Klettersteigen sowie zahlreichen Kletter- und Schitouren. Als die damaligen Gruppenleiter im Jahr 2005 beschlossen, ihr Amt niederzulegen, sagte Luzie selbstlos zu, die Leitung zumindest kurzfristig zu übernehmen. Sie hatte dabei an einen Zeitraum von ein bis zwei Jahren gedacht, doch sollten es im Endeffekt 15 Jahre - bis zu ihrem plötzlichen Tod - werden.

In dieser Funktion stellte sie das Bindeglied der Gruppe zur Sektion dar, organisierte die monatlichen KMS-Abende mit Diavorträgen und dem darauffolgenden Buffet sowie den wöchentlichen Klettertreff. Außerdem veranstaltete sie zahlreiche anspruchsvolle Wanderungen und Klettertouren in den Wiener Hausbergen, da ihr das Wohl der KMS-Gruppe ein großes Anliegen war.

Mit Luzie Nemec verlieren wir nicht nur die Seele unserer Gruppe, sondern auch eine wunderbare, ganz besondere Wegbegleiterin. Sie war stets bemüht, ihre Begeisterung für die Berge auch auf andere Menschen zu übertragen, und konnte ihnen auf diese Weise viele schöne Bergerlebnisse bereiten. Liebe Luzie, wir werden dir als frohgemute Bergkameradin ein stetes Andenken in unseren Herzen bewahren.